Partner • Partneři

logo
logo
logo
logo Imagemap K und B Imagemap K und B
logo
logo
logo
logo
logo
logo
logo

Adresse • Adresa

  • Obertraubling 
  •  
  • Josef-Bäumel-Platz 1 
  • 93083 Obertraubling 
  •  
  • Oberpfalz / Horní Falcko
Obertraubling
Das Obertraublinger Umland ist seit mindestens 50.000 Jahren besiedelt. Die Römer durchzogen und besiedelten das heutige Gemeindegebiet ca. 70 bis 400 nach Christus. "Traubling" wurde zu Beginn des 6. Jahrhunderts von den Baujuwaren gegründet. In der ersten Hälfte des 9. Jahrhunderts kam es zur Unterschei- dung von Obertraubling und dem Gemeindeteil Niedertraubling. Die ersten urkundlichen Nachrichten von Piesenkofen stammen aus dem Jahre 1135. Gebelkofen wurde erstmals 1185 als (Gebel- chofen) bezeichnet. In einer Urkunde aus dem 13. Jahrhundert wird erstmals Oberhinkofen als "Hunenkofen" erwähnt. Im Jahre 1852 fuhr der erste Zug durch Obertraubling. Mit Gemeindege- bietsreform 1972 ist aus der ehemaligen Gemeinde Obertraubling ein Gebiet entstanden, das auch noch die früheren Gemeinden Gebelkofen, Oberhinkofen und Niedertraubling umfasst. Die Gemeinde zählt heute rund 6.900 Einwohner.
  • Dobřany 
  •  
  • Náměstí T.G. 1 
  • 334 41 Dobřany 
  •  
  • Pilsen / Plzeňský kraj
Dobřany
Die Stadt am Fluß Radbuza war im 13. Jahrhundert im Besitz der Herren von Dobrzan. 1260 als Stadt erwähnt, kommt sie zehn Jahre später an das Kloster Chofischau. Dessen Probst lässt 1650 mit Sachsen und Bayern die Stadt neu besiedeln, da der Dreißigjährige Krieg hohe Bevölkerungsverluste verursacht hatte. Großen Aufschwung erlebte die 12 km südwestlich von Pilsen gelegene Stadt durch die Steinkohlenbergwerke und die Psychiatrische Klinik.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verschoben sich die nationalen Verhältnisse zugunsten der Tschechen. 1930: 6.429 Einwohner (3.676 Tschechen, 2.699 Deutsche, 54 Ausländer). Im Jahre 1946 wurden die Deutschen vertrieben. Heute hat Dobrany mit eingemeindeten Ortschaften rund 6.000 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten sind die Nikolauskirche, die barocke Rundkirche St. Veit, die gotische Steinbrücke über dem Fluß Radbuza.

Persönlichkeiten: Josef Langl (1843 – 1916) Maler und Erzäh- ler, Ehrenbürger der Stadt Wien, Josef Maria Wolfram (1787 – 1839), Komponist.

Der Bergbau ist inzwischen stillgelegt. An Industrie gibt es Geräte- und Motorenbau (elektr.), Steinzeugherstellung, Heizungsbau. Auch zwei deutsche Unternehmen sind vertreten: Buderus und Max Bögl.

Info • Info

Obertraubling und Dobřany 

 

Dobřany a Obertraubling 

 
Rendert Time: 0,104 Sek. | Speicherverbrauch: 3,61 MB / 3,90 MB